Deutsch-Färöischer Freundeskreis (DFF) e.V.
Färöische Nachrichten

WortSpiel: Nobert B. Vogt: 1395 km² unbekannte Literatur

Einblicke und Entdeckungen um die Färöer-Inseln und ihre Literatur

ka - Norbert B. Vogt ist ein ausgewiesener Kenner der färöischen Literaturszene und ermöglicht an diesem Abend einen wohl einmaligen Einblick in die färöische Sprache und Literatur.

Wann: Di, 5. Mai 2020, 19:00 Uhr
Wo: Offenburg, Volkshochschule Saal 102, Amand-Goegg-Straße 2
77654 Offenburg


Die Färöer, ein Archipel
von 18 Inseln im Nordatlantik,
sind mit ihren gut
52.000 Einwohnern eine
der kleinsten Nationen der
Welt. Und doch verfügen
sie nicht nur über eine
hoch entwickelte Volkswirtschaft
und einen sehr
hohen Lebensstandard,
sondern auch über eine reiche
und differenzierte Kultur,
in der die Literatur eine
besondere Rolle spielt. Da die Färöer als Nation und noch
mehr ihre Literatur in Deutschland kaum bekannt sind,
erkundet dieser Vortrag die färöische Sprache und Literatur
in ihrer Entwicklung hin zu ihrer heutigen Vielgestaltigkeit
und Farbigkeit. Er beleuchtet den Zusammenhang
zwischen Sprache, Literatur und nationaler Entwicklung.
Die im 19. Jahrhundert erlangte eigene Schriftsprache
war nicht nur die elementare Basis der Schaffung einer färöischen Literatur, sie schuf bei den Färingern auch das
Bewusstsein einer eigenen Identität und damit den immer
stärker werdenden Wunsch nach Selbständigkeit bis zur
Erlangung der Autonomie von Dänemark 1948. Man darf
davon ausgehen, dass die färöische Literatur die vermutlich
wichtigste Voraussetzung für die Entstehung und
Konsolidierung der färöischen Nation war. Um das Bild
rund zu machen, werden wir überdies einen intensiven
Blick auf die Verlagslandschaft, den Buchhandel, das Bibliothekswesen
und die Literaturpreise der Färöer werfen.
Norbert B. Vogt ist ein ausgewiesener Kenner der färöischen
Literaturszene und ermöglicht an diesem Abend
einen wohl einmaligen Einblick in die färöische Sprache
und Literatur.

Moderation: Constanze Armbrecht
Veranstalter: Volkshochschule / Stadtbibliothek
Vorverkauf: 6,- e / 4,- e (ermäßigt)
Volkshochschule/ Buchhandlung Roth
Abendkasse: 8,- e / 6,- e (ermäßigt)
Quelle: Veranstalter


15.03.2020

  • Pressemitteilung
  • Zeichenanzahl: 2.232
Verwandte Themen