Deutsch-Färöischer Freundeskreis (DFF) e.V.
Färöische Nachrichten

Bládýpi wird verkauft

62°N kauft Hostel und Hotel Havn

mh - Das färöische Reisebüro 62°N kauft das bekannte Hostel Bládýpi und Hotel Havn. Beide Unterkünfte liegen zentral in der Stadt, in der Dr. Jacobsensgøta.

Das Bládýpi wird verkauft (Bild: hostel.fo)Das Bládýpi wird verkauft (Bild: hostel.fo)

Die Eigner von 62°N, das Ehepaar Tummas Christophersen und Heidi Petersen, beabsichtigen bereits ab dem 1. August die Leitung des Hotel Havn zu übernehmen.

Beim Hotel Havn handelt es sich um ein Dreisternehotel, das 2014 eröffnet wurde.

Es gibt Einzel- und Doppelzimmer, „Superior-Zimmer“ und Suiten. Alle Zimmer sind ausgestattet mit eigenem Bad, Fernsehen und Wlan. Die Superior-Zimmer und die Suiten haben zusätzlich noch Balkone.

Bládýpi hat Zimmer mit unterschiedlicher Anzahl an Betten, 1, 2- und Mehrbettzimmer, die entweder mit eigenem Bad oder gemeinschaftlichem Bad ausgestattet sind.

Sowohl im Bládýpi als auch im Hotel Havn ist Frühstück in den Preisen enthalten.

Und wer es einmal ganz außergewöhnlich haben möchte, hat die Möglichkeit, im ehemaligen Gefängnis in der Jónas Broncksgøta zu nächtigen, das zum Bládýpi gehört. Richtig mit Gitterstäben vor den Fenstern, gemeinschaftlichem Duschraum und stahlverstärkten Türen mit Guckloch.


28.7.2018

  • Pressemitteilung
  • Zeichenanzahl: 1.230
  • Anhänge: JPG
Bilder zum Download:
Verwandte Themen