Deutsch-Färöischer Freundeskreis (DFF) e.V.

Bárður Oskarsson

Zeichner und Kinderbuchautor

Der Zeichner und Kinderbuchautor Bárður Oskarsson (*1972) begann schon als Jugendlicher für die färöische Kinderzeitschrift Barnabláðið zu zeichnen. Das erste von ihm illustrierte Buch war ein von seinem Großvater Oskar Hermannsson verfasste Kinderbuch, der 1992 erschienene Band Undir tussafjøllum.

Bárður OskarssonBárður Oskarsson

Seither illustrierte Oskarsson die Bücher mehrerer färöischer Autoren und 2004 veröffentlichte er sein erstes selbst verfasstes Kinderbuch mit eigenen Illustrationen, Ein hundur, ein ketta og ein mús (Ein Hund, eine Katze und eine Maus; 2004), das 2006 in französischer und 2007 in isländischer Übersetzung erschien, 2006 von der Internationalen Jugendbibliothek München in ihre White Raven-Liste für besonders ausgezeichnete Kinder- und Jugendbücher aufgenommen und ebenfalls 2006 mit dem Kinder- und Jugendbuchpreis des Westnordischen Rates ausgezeichnet wurde. 2007 legte Oskarsson zwei weitere selbst illustrierte Kinderbücher vor, Pól, hin kuli giraffurin (Paul, die coole Giraffe) und Beinið (Der Knochen; 2007). 2011 erschien Oskarssons viertes Kinderbuch mit eigenen Zeichnungen, Flata kanin (Das flache Kaninchen).

Weitere Informationen im PDF.

  • Pressemitteilung
  • Zeichenanzahl: 1.230
  • Anhänge: JPG
Bilder zum Download: